Die Stadtkirche wird im Frühjahr und im Herbst auch zum Literaturhaus, um den Blick aus der Kirche auf alle menschlichen Belange zu weiten, wie sie etwa in der aktuellen Literatur behandelt werden.

 

Seit dem Jahr 2000 haben in “Lyrischen Matinéen“ und  beim „Literarischen Herbst“ deutsche und internationale renommierte AutorInnen ihre Werke präsentiert.

 

Es gab Prominentenlesungen des „Datterich“ und in der "Darmstädter Kriminacht" kamen zu guter Letzt nicht nur Mord und Promiskuität in die Stadtkirche, sondern auch die hauseigenen Darmstädter Stadtkirchen-Kriminalgrotesken, die völlig aus dem Rahmen einer Kirchengemeinde fallen.

 

Im neuen Format der "Darmstädter Krimilust" lädt Kirchenvorsteher und Landgerichtspräsident Dr. Ralf Köbler bekannte Persönlichkeiten aus dem erweiterten Umfeld der Justiz zu Diskussionen und lokale Krimiautor*innen zu Lesungen in die Stadtkirche ein.

 

Das Programm für den Literarischen Herbst 2019 steht kurz vor der Veröffentlichung...