Tickets

Tickets

 190922 Klangcraft Heinz Dieter SauerborncHeinz Güldenpfennig

Heinz-Dieter Sauerborn (as)
1988-1992 Musikstudium in Köln, 1992-2001 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik & Darstellende Kunst in Frankfurt/Main und an der Frankfurter Musikwerkstatt (Schule für Jazz und Popularmusik), seit 1998 Lead-Altist der Big Band des Hessischen Rundfunks. Konzerte/Tourneen und CD-Produktionen unter anderem mit: Ray Charles, Michael Brecker, Joe Lovano, Benny Bailey, Maria Joao, Billy Cobham, Jimmy Heath, Jim Mc Neely, Bob Florence, Rabih Abou-Khalil, Yellow Jackets, Bill Holman, Toots Thielemans, Vincent Hering, Al Porcino, Bobby Burgess Big Band Explosion, Sunday Night Orchestra, Bremen Big Band, Rias Big Band, WDR Big Band, Frankfurt Jazz Big Band, Glenn Miller  Orchestra, Tom Gäbel, Joy Flemming, Rodgau Monotones, Laith al Deen, Söhne Mannheims, Jazz-Kantine, Bela B, Tania Maria, Maria Joao, Anette Louisan, Clueso, Helen Schneider, etc.

Manuel Seng (p)
Jahrgang 1984, hatte seit dem 6. Lebensjahr Klavierunterricht. Gewann mehrere erste Preise bei »Jugend Musiziert«, unter anderem den ersten Bundespreis in der Kategorie Klavier 4-händig oder an 2 Klavieren. 2003 gewann er den Ibach-Preis. Es folgten Auftritte in der Kölner Philharmonie und der Wuppertaler Stadthalle. Seit 2006 spielt er in verschiedenen Formationen, vom Duo bis zur Big Band. Von 2006 bis 2011 studierte er Jazz- und Popular-Musik in Mainz und hatte Unterricht bei Martin Sasse, Olaf Polziehn, Rainer Böhm, Jean-Yves Jung und Sebastian Sternal. 2012 gewann er mit der Band »Chapelle d’amour« den Hauptpreis beim int. Nachwuchs-Wettbewerb Straubing und war mit der Band in einem Radio-Special bei BR Klassik zu hören. Manuel tritt regelmäßig bei Festivals und in Jazzclubs der Rhein-Main-Szene, wie dem Frankfurter Hof Mainz, dem Open Ohr Festival, Jazzkeller Frankfurt, Staatstheater Mainz auf.

Hermann Kock (dr)
gilt als einer der besten und bekanntesten deutschen Drummer und war mit dem weltweit erfolgreichen Michael Sagmeister und Peter Giger mehrfach auf Tour und mit der Sängerin Maxine Howard europaweit unterwegs. Inspiriert durch seinen ehemaligen Lehrmeister Peter Giger hat Hermann auf seinem Percussion/Drums-Hybridset, einen eigenen Stil entwickelt, den er auf nationalen Drumfestivals eindrucksvoll demonstriert hat. Die Musik des Quartetts setzt aber vor allem auf einen starken Bandsound, der jedes Publikum durch seine Dynamik und Einfühlsamkeit berührt.

Moritz Grenzmann (b)
hat an der Musikhochschule Mainz studiert und gilt durch seine Verbindung von Akkorden und Tappings mit "normalem" Bassspiel als einer der herausragendsten Talente der deutschen Bassszene. Er ist ein gefragter Recording Artist u.a. für den Bluesgitarristen »Timo Gross« oder die Metal Band »Maladie«. Mit seiner eigenen Band »Do the Daktari« ist er in Sachen Afro Beats unterwegs.

Karten: 15 Euro+VVK-Gebühr. Schüler/Studenten: 10 Euro+VVK-Gebühr. Ak 20/15 Euro

 

 

Tickets

Tickets