Tickets

Tickets

 180325 Joachim Kühn DSC6615

Die Idee zu »Bach Now« geht letztlich auf Ornette Coleman zurück. »Ich habe 1996 mit Ornette Coleman in Leipzig gespielt und der fragte mich, warum ich eigentlich nicht mal was mit Bach machen würde«, berichtet Kühn. "Ich sagte, seit Glenn Gould gibt es da nichts mehr hinzuzufügen. Ornette meinte, du musst eben deinen eigenen Weg finden. Das war der Auslöser für mich. Gleichzeitig kam Bert Noglik vom Leipziger Jazzfestival auf mich zu und sagte, mach doch mal was mit dem Thomanerchor. Noglik hatte dann auch die Idee, die Motetten mit Klavier-Improvisationen zu verbinden."
Joachim Kühn, 1944 in Leipzig geboren, hat eine sehr persönliche Beziehung zur Thomaskirche. "Ich bin in der Thomaskirche in Leipzig konfirmiert worden und habe den Chor als Kind oft gehört", erzählt er. "Ich hätte natürlich nie im Leben gedacht, dass ich mit denen mal musizieren würde." (Jazzthetik)
Jetzt also »Bach Now« mit dem Kammerchor der Darmstädter Kantorei!

180325 chor

Der etwa 35-köpfige Kammerchor der Darmstädter Kantorei unter Leitung von Kantor Christian Roß erarbeitet anspruchsvolle a-cappella-Chormusik aller Epochen. Oratorienliteratur führt er zumeist gemeinsam mit dem Großen Chor auf, mitunter aber auch allein, wenn ein Werk ein kleines, besonders leistungsfähiges Ensemble erfordert. Für Sonderprojekte findet sich der Kammerchor auch zu kleineren Ensembles zusammen und seine Mitglieder treten mitunter solistisch oder in kleinen Besetzungen innerhalb der Konzerte auf.

Tickets

Tickets