Liebe
Franz Schuh

Franz Schuh ist „eine Schreibkraft, so unerbittlich wie der beste Ernst Jandl“ (Neue Zürcher Zeitung), „eine freundliche Denkmaschine und einer der letzten Allround-Gelehrten“ (Die Zeit), „dem in seinen Äußerungen die Gnade der Grazie eignet“ (Die Welt). Kurz gesagt: Franz Schuh ist Wiener und Philosoph. 2006 erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse für sein Buch „Schwere Vorwürfe, schmutzige Wäsche“. 2009 wurde ihm der Essaypreis „Tractatus“ verliehen.

Liturgie: Martin Schneider

Orgelwerke von Bach u.a.
Wolfgang Kleber, Orgel

Jazz

Literatur

Predigtreihen